6:2-Sieg über BC Alkoven – Playoffchance lebt!

by

Im letzten Spiel des Grunddurchgangs wurde Tabellenschlusslicht BC Alkoven vor toller Kulisse mit 6:2 besiegt. Nach den Herrendoppeln stand es 1:1, Vattanirappel/Maczejka waren siegreich, Ofner/Weißenbäck unterlagen zu 21 und 10. Das Damendoppel ging in zwei klaren Sätzen an Delueg/Mathis.  In den anschließenden Einzeln behielten wir eine weiße Weste. Vilson Vattanirappel startete den Siegeslauf mit einem sicheren Zweisatzsieg über Lukas Rebhandl, Lukas Weißenbäck drehte das Spiel gegen den Slowenen Flis im 3. Satz nach hartem Kampf und auch Simon Ofner konnte Dominik Kronsteiner in drei spannenden Sätzen schlussendlich bezwingen. Claudia Mayer hatte mir Maria Steinmann keine Mühe und gewann glatt 21-8, 21-7. Der Schlusspunkt im Mixed gehörte den Alkovenern Rebhandl/Freimüller, die in der gesamten Saison noch kein Mixed verloren haben.

Insgesamt spiegelt das 6:2 die Kräfteverhältnisse gut. Mit diesem Sieg sind wir nun rein rechnerisch noch im Rennen um ein Playoffticket, haben es aber nicht ganz selbst in der Hand da Linz einen Punkt vor uns liegt und auch Ohlsdorf punktegleich in guter Position ist. Im abschließenden Wiener Derby am 16.3. gegen VRC hoffen wir auch auf den einen oder anderen Supporter im Maxx Sportcenter. Einen großen Dank spricht das Team auch für die geniale Unterstützung in den Heimspielen in dieser Saison aus! In dieser Stimmungs-Statistik führen wir die 2. Bundesliga klar an, wie „Geisterspiele“ bei anderen Vereinen zeigen.