Erfolge des WBH Wien

Erfolge des WBH Wien

Bundesliga (früher Staatsliga)

Seit der Saison 1996/97 war man wieder mit einer Mannschaft in der Staatsliga vertreten, in der bereits Jahrzehnte zuvor mehrmals gespielt wurde. 1998/99 gelang der Aufstieg in die 1. Liga. Gleich in den darauffolgenden Saisonen erreichte man Platz 3 und 2. 2001/02 wurde man erstmals Meister. Seither wurden SIEBEN Meistertitel erspielt, wodurch sich der WBH Wien zum zweiterfolgreichsten Verein Österreichs machte. Von 2008 bis 2014 war der WBH Wien ebenfalls mit einer Mannschaft in der 2. Bundesliga vertreten, wo man einen Meistertitel gewann.

Bundesliga-Meister in den Saisonen

2001/02, 2002/03, 2003/04, 2007/08, 2008/09, 2012/13, 2013/14

Europacup

Teilnahme Europacup 2002, 2003 (Platz 6), 2004

Donaupokal

Gewinner in den Jahren 2001, 2003, 2004, 2005, 2007, 2008 und somit Rekordhalter
Wiener Landesmeisterschaften

In den letzten 17 Saisonen wurden 10 Meistertitel erreicht

Staatsmeistertitel – Allgemeine Klasse

Sabine Franz – Staatsmeisterin im Damendoppel mit Simone Prutsch: 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
Tina Riedl – Staatsmeisterin im

  • Damendoppel: 2007 mit Miriam Gruber, 2010 mit Iris Freimüller
  • Mixed: 2005, 2006, 2007 mit Michael Lahnsteiner, 2008 mit Roman Zirnwald

Heimo Götschl – Staatsmeister im Herrendoppel: 2004 mit Martin de Jonge, 2007 mit Manuel Berger

Martin de Jonge – Staatsmeister im Herrendoppel: 2003, 2004 mit Heimo Götschl

Nachwuchs

Meistertitel bei Schülern, Jugend und Junioren

» Herreneinzel: 2011 U19
» Herrendoppel: 2007 U19, 2008 und 2011 U22, 2013 U13
» Damendoppel: 2004 U22
» Mixeddoppel: 2011 U19, 2015 U15

Österr. Jugend-Mannschaftsmeisterschaften
» 2015 Vizestaatsmeistern (U19)

Wr. Nachwuchsmeisterschaften
» Erfolgreichster Verein ohne Pause sei 2011

Wr. Mannschaftsmeisterschaften U15/U19
» Seit 2012 durchgehend Meister