Flüchtlingsprojekt

by

Das WBH Wien Flüchtlingsprojekt kann auf erfolgreiche vier Jahr zurückblicken und es geht weiter!

Im Zeitraum 8. September 2015 bis 27. Juni 2019 nahmen insgesmat 170 verschiedene Personen teil. Die ersten drei Saisonen spielten die Flüchtlinge untereinander und mit den Betreuungspersonen des Vereins. Im September 2018 wurden der ehemalige „Eltern“-Spieltermin mit dem ehemaligen „Flüchtlings“-Termin verschmolzen und das Training fand eine Saison lang unter dem Namen „Flüchtlings-Eltern-Termin“ statt.

Zwei Mal pro Woche wurden die Vereinstore in Hernals für diese Gruppe geöffnet und drei Mal pro Monat fand geleitetes Training statt. Ziel war der Aufbau einer Mannschaft zum Einsatz in der Wiener Einsteigerliga. Die zwölf am häufigsten teilnehmenden Flüchtlinge konnten durch eine großzügige Förderung des Bundesministeriums für Öffentlichen Dienst und Sport mit Dress, Schuhen, Schläger und Tassche unseres Kooperationspartners Victor Austria/Sportpoint ausgestattet werden. Die teilnehmenden Eltern investierten selbst und somit ist das Outfit für die neue Mannschaft WBH/5 bereits vorhanden.

In der Saison 2019/20 wird weiter trainiert und die Mannschaft wird gegen die hoffentlich zahlreichen Mannschaften der anderen Wiener Vereine antreten.

Hier das Ranking der Häufigkeit der Anwesenheit der Teilnehmer seit 2015:

1 Ali Jafary 111
2 Mohammad Aref Azimi 95
3 Javad Hajizada 87
4 Wahid Azizi 83
5 Mahmmod Tavakoli 61
6 Nakib Jafari 58
7 Ulrich Schwarz 56
8 Narges Fusehi 52
9 Najib Zahedi 51
10 Leopold Grundschober 49

Die letzten Jahre waren Aref, Javad und Ali diejenigen, die am öftesten zu uns in den Verein kamen. Verletzungsbedingt und aufgrund der Staatsbürgerschaft fast aller unserer Teilnehmer (Afghanisch) und der damit verbundenen Unsicherheit bezüglich ihrer weiteren Aufenthaltserlaubnis in Österreich, war diese Saison erstmals ein Motivationstief bei den teilnehmenden Flüchtlingen bemerkbar.

Nichtsdestotrotz kam Ali weiterhin regelmäßig und führt mit 111 Teilnahmetagen die Liste an. Ganz besonders freut mich, dass wir mit Narges auch eine Frau aus Afghanistan im Verein haben, die regelmäßig unser Angebot annimmt.

Es fällt auf, dass Ulrich Schwarz und Leo Grundschober (beide Eltern von WBH-Nachwuchsspielern) , obwohl erst seit September 2018 dabei, auf der Überholspur sind.

Auf eine gemeinsame Zukunft beim WBH Wien!

Vielen Dank unseren Sponsoren der auslaufenden Saison für die Unterstützung des Flüchtlingsprojekts: