Fünf WBHler beim 1.A-Ranglistenturnier

by

Lukas Weißenbäck gewinnt Herrendoppel und holt mit Isabel Delueg Bronze in Mixed!
In Judenburg startete die Ranglistensaison für unsere A-SpielerInnen. Mit einem Sieg und einem dritten Platz kehrte unser Team zurück. Lukas Weißenbäck holte sich mit Doppelpartner Philipp Drexler (Graz) ohne Satzverlust seinen sechsten Doppelsieg bei einem A-Turnier. Mit Isabel Delueg wurde die bisher beste Leistung im Mixed geboten. Im Semifinale scheiterten die zwei gegen die späteren Sieger Nichterwitz/Hagspiel in drei Sätzen. Mit etwas Auslosungsglück wäre dieses Spiel erst das Finale gewesen. Spielerisch fehlte nur ganz wenig auf den Matchsieg.
Jannik Maczejka trat im Mixed sehr solide und frech auf, scheiterte in der Gruppe aber leider zweimal in drei Sätzen. Julia gelang mit Partner Lukas Rebhandl in der „WBH-Gruppe“ mit Weißenbäck/Delueg und Maczejka/Haas ein Spielsieg gegen letztere Paarung. Für das Doppel Simon Ofner/Jannik Maczejka war ebenfalls in der Gruppe Endstation. Simon Ofner erreichte im Einzel mit Platz 17 seine bisher beste Platzierung und bot vor allem gegen Luca Froschauer eine starke Leistung. Unsere zwei Damen Isabel und Julia H. haderten in der Doppelgruppe ein wenig mit der mentalen Performance. Wirklich sehr guten und cleveren Spielzügen folgten Schwächephasen, somit wurden es drei Dreisatzniederlagen. Bei den ÖM wird die Haut auf jeden Fall dicker sein.
Auf der Wettkampfebene gut vorbereitet wollen die WBH-Spieler bei den nahenden Österr. Meisterschaften kommendes Wochenende für die eine oder andere Überraschung sorgen.