Heimsieg zum Bundesligaauftakt!

by

Mit 5:3 konnte unsere Bundesligamannschaft das erste Spiel nach langer Pause für sich entscheiden! Ein wichtiger Punktgewinn zum Auftakt!

Trotz einiger Coronaauflagen fanden viele Zuseher den Weg in die Sporthalle Mollardgasse, um unsere junge, heimische Bundesligamannschaft zu supporten. Leider gingen wir mit dem Ausfall von Isabel Delueg und Handicap von Rüder Gnedt (Rückenprobleme) etwas dezimiert in die Begegnung, dafür kam es für unsere U15-Hoffnungen Lena Schindler und Fiona Steurer zum Bundesligadebüt und für Lenny Sudarma zum ersten Heimspiel in der Mollardgasse.

Nach den beiden Doppel stand es 1:1. Rüdiger Gnedt/Lukas Weißenbäck holten einen erwartungsgemäßen Sieg, Jannik Maczejka/Simon Ofner unterlagen leider in drei Sätzen. Im Damendoppel sammelten unsere beiden Mädels Lena und Fiona wertvolle Spielpraxis auf Erwachsenenniveau, hielten tapfer dagegen, verloren aber mit 0:2 Sätzen. Sie werden nicht die letzten WBH-Rohdiamanten sein, die man in der Bundesliga zu sehen bekommt – nach einer Zeit auch bestimmt konkurrenzfähig. In das 1. HE rückte nach Rüdigers Blessur Lukas Weißenbäck und ließ dort Ch. Hartner keine Chance. Simon Ofner hatte im 2. HE leider taktische Probleme und musste das Spiel in drei Sätzen abgeben. Urska Polc feierte anschließend einen gelungenen Einstand im WBH-Dress und siegt in zwei klaren Sätzen. Lenny Sudarma machte es im 3. HE etwas spannender, setzte sich aber im zweiten und dritten Satz sehr klar durch. Das abschließende Mixed gewannen Jannik/Urska ebenfalls in drei Sätzen, am Ende deutlich.

Dieser Auftaktsieg ist natürlich sehr erfreulich, da wir in den Vorsaisonen immer schlecht in die Meisterschaft gestartet sind. Obwohl wir nicht in bester Aufstellung antreten konnten, sind wir kompakt und entschlossen aufgetreten. Das hat schlussendlich den Unterscheid ausgemacht. Urska und Rüdiger haben sich super in das Team eingefunden und sind die erwartete Verstärkung. Wir sind noch nicht am Zenit, was die Leistung betrifft, aber bestimmt auf einem guten Weg.

Ebenfalls sehr positiv war an diesem Tag die Unterstützung von den Rängen sowie die tatkräftige Mitarbeit der großen WBH-Family, z.B. beim Live-Stream (Danke vor allem an Michi Pitka + Team) oder dem Ordnerdienst (Claudia Oberndorfer). Auch das macht uns aus.

In zwei Wochen folgt das Auswärtsspiel bei VRC. Wir sind hungrig und freuen uns bereits!

#einteamwbhwien #heanoisisois #missionplayoff