Hofsteig Youth & Austrian U17 Open

by

Eine 8-köpfige WBH-Delegation war von 3.-6. Juni im fernen Dornbirn, um nach langer Turnierpause wieder Turnierluft zu inhalieren. Nach mehrmonatiger Turnierpause erwartete unsere Spieler gleich eine große Herausforderung bei diesem sehr gut besetzten Turnier.
Philipp Ofner blieb im U15-Bewerb ohne Sieg in seiner Gruppenphase. Mit Felix Steinwender (Kärnten) im Doppel gab es leider eine Dreisatzniederlage gegen eine deutsche Paarung. Im Mixed war mit deutscher Partnerin in der 2. Runde Endstation.
Im U17-Bewerb war Fiona Steurer mit slowenischem Partner eine Runde erfolgreich (Aus in Runde 2). Gemeinsam mit Lena Schindler gab es einen mutigen Auftritt gegen eine französische Paarung (Aus in Runde 2). Lena war im Einzel gegen eine Französin phasenweise gut dabei, unterlag aber in 2 Sätzen. Im Mixed mit L. Windauer (OÖ) war in der 1. Runde Schluss.
Carmen Reznicek unterlag im Mixed (mit P. Jaszczynski) sowie im Damendoppel (mit slowakischer Partnerin) in der 1. Runde.
Lorenz Oberndorfer hatte den Sieg gegen Wiechmann (GER) in Runde 2 in Reichweite, scheiterte aber ein wenig an seiner Abgebrühtheit (16-21, 21-23). Im Doppel mit Piotr war man gegen Gatzsche/Deng (GER) knapp am Satzgewinn dran (21-23, 14-21) und bot eine gute Performance. Piotr war im Einzel gegen seinen französischen Gegner ohne Chance (späterer Semifinalist).
Insgesamt waren wir als erstjährige U17er vom Tempo und Level doch noch ein Stück entfernt. Dessen waren wir uns im Vorfeld aber bewusst und wollten dieses Turnier als wichtiges Erfahrungsturnier nutzen, um unser Mindset weiter zu schärfen. Es war ganz wichtig zu sehen, wie Top-Athleten in  dieser Altersklassen auftreten und spielen. Auch in der U15 war es für Philipp eine gute Standortaufnahme.
Mit individuellen Trainingsinhalten sowie einem letzten Ranglistendurchgang wird es in den kommenden Wochen vorm Sommer weitergehen. 
#einteamwbhwien #heanoisisois
L.W.