Österr. Meisterschaften der Schüler

by

Simon Habersack holt Vizemeistertitel und Bronze!

Die drei WBH-Nachwuchsathleten Pascal Cheng, Simon Habersack, Alex Acimovic und Trainer Luki nahmen die weite Anreise nach Vorarlberg zu den Österr. Meisterschaften auf sich. In der Entscheidung um die Titelvergabe mischte Simon Habersack im U13-Bewerb vorne mit. Nach Siegen über Vereinskollege Pascal und Emil Dantler biss er sich im Semifinale an dem späteren Meister und topgesetzten Christian Tomic die Zähne aus. Der körperliche Unterschied spielte hier keine unwesentliche Rolle, auch wenn Simon vor allem im zweiten Satz frecher mitspielte. Die Bronzemedaille ist erfreulich und passte auch zu Simons individueller Zielsetzung. Alex zeigte gegen den #2-gesetzten Simon Bailoni eine beherzte Leistung und konnte sich mit 16-21, 16-21 gut verkaufen. Pascal war gegen Simon an einem Satzgewinn dran.
Im U13-Doppelbewerb vergaben Alex/Pascal leider die Chance auf eine Medaille. Im Viertelfinale fehlte vor allem im ersten Satz der nötige Fokus, auch wenn der zweite Satz nach einer deutlichen Steigerung unglücklich in der Verlängerung verloren wurde. Simon stieß mit Partner Nicolussi (Dornbirn) bis ins Finale vor! Gegen die favorisierten Bailoni/Hofmann ging es in den dritten Satz. Dort entschieden leider ein paar Kleinigkeiten zu Gunsten der Gegner. Auch wenn der Titelgewinn natürlich greifbar nahe war, kann Simon mit dem Vizemeistertitel zufrieden sein.

Bei diesem Turnier haben wir eine besonders intensive Videoanalyse betrieben und sowohl am Samstag Abend als auch am Sonntag bei der Rückfahrt gemeinsam diverse Matches reflektiert und analysiert. Das erweiterte die Sichtweise der Spieler und bot einen neuen, meines Erachtens enorm wichtigen, Blickwinkel.

Ein Dank gilt dem gut organisierten Ausrichterteam aus Wolfurt.