Österreichische Meisterschaften der Jugend

by

Jannik Maczejka und Simon Ofner bringen einmal Silber und zweimal Bronze mit nach Hause!

In Weiz wurden die diesjährigen Österr. U17/19-Meisterschaften ausgetragen. Jannik Maczejka und Simon Ofner traten bei den U19-Titelkämpfen an und wurden von Lukas Weißenbäck betreut.

Im Mixedbewerb holte Jannik mit Partnerin Carina Meinke (NÖ) erwartungsgemäß die Bronzemedaille, während Simon mit Partnerin Lena Kremmel (VBG) gegen Froschaugen/Zinganell (OÖ) leider mit 20-22 im Entscheidungssatz des Viertelfinales ausschied. Im Einzelbewerb setzte sich Jannik im Achtelfinale klar gegen Luca Dobler (VBG) durch. Im Viertelfinale kam es zum Showdown gegen Vereinskollege Simon und einigen wirklich spektakulären Ballwechseln. Das Vereinsduell entschied Simon schlussendlich mit 21-19 im 3. Satz für sich und zog ins Semifinale ein. Dort schlug sich der WBHler leider weit unter den Erwartungen und blieb gegen den späteren Meister Philipp Drexler ohne Chance.

Besonders erfreulich verlief der Doppelbewerb. Hier konnten zwei souveräne Erfolge gegen Paarungen aus Wien sowie STMK/KÄRN eingefahren werden. Im abschließenden Finale verlangten die zwei dem österreichischen Nachwuchs-Paradedoppel Sorger/Drexler alles ab und unterlagen  16-21, 21-19, 16-21. Mit so einem ausgeglichenen Spiel war im Vorhinein nicht zu rechnen, es zeigt aber das Potenzial unserer WBH-U19-Paarung. Mit diesem Vizemeistertitel dürfen die beiden wirklich zufrieden sein!