Revanche geglückt: 5-3 Sieg gegen Ohlsdorf!

by

Im ersten Spiel der Bundesliga-Rückrunde kam es zum Aufeinandertreffen mit Union Ohlsdorf. Nach dem holprigen Start im Herbst und einer 3:5-Niederlage wurde heute die Wiedergutmachung als Ziel ausgegeben.

Ohlsdorf trat mit der selben Aufstellung an, wie im Hinspiel. Bei uns gab es eine Änderung in den Herrendoppeln und dem Mixed. Den ersten Punkt des Tages steuerten Vattanirappel/Maczejka im 1. HD bei. Unser 2. HD Frantes/Weißenbäck fand leider überhaupt nicht ins Spiel und unterlag doch etwas enttäuschend Serov/Schausberger in zwei Sätzen. In einem spannenden Damendoppel behielt das WBH-Duo Delueg/Mathis gegen Haas/Hochmeir die Oberhand in drei Sätzen. Vilson Vattanirappel kämpfte anschließend Florian Baumgartner mit 22:20, 22:20 nieder und auch Lukas Weißenbäck gelang eine überzeugende Revanche gegen Andrej Serov (21:14, 21:14). Nach dieser zwischenzeitlichen 4:1-Führung kam Ohlsdorf wieder besser in Schwung und entschied das Dameneinzel (Kathi Hochemir gegen Daniela Adamec) sowie das 3. HE (Thomas Wimmer gegen Simon Ofner) für sich. Es kam also noch einmal Spannung auf, denn wieder sollte das Mixed über den Ausgang des Spiels entscheiden.

Jannik Maczejka/Isabel Delueg blieben hier mit einem 3-Satz-Sieg erfolgreich, der Hattrick war geglückt und der dritte Sieg en suite eingefahren! Gut, dass wir die knappen Spiele heute für uns entschieden haben, sonst wären wir vielleicht mit leeren Händen dagestanden.

Den Sieg und weitere Erkenntnisse nehmen wir nun in die kommende Doppelrunde gegen die Spitzenreiter aus Wr. Neustadt und Linz mit und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung im Heimspiel am 27.1. um 11:00 gegen die Niederösterreicher!