Versilbertes ÖBV-Schülerturnier

Posted · Kommentar hinzufügen
2_oebv_schueler_turnier_2016_2017

Beim 2. ÖBV-Schülerturnier gab es dreimal Silber und einmal Bronze für den WBH-Nachwuchs!

Waren es beim 1. Schülerturnier im September nur drei WBH-Starter, so hatten wir diesmal bereits 7 SpielerInnen in Traun am Start. Lena Schindler, Lorenz Oberndorfer, Mattias Horcicka und Florian Wöhrl schafften erfreulicherweise erstmals den Sprung zum ÖBV-Turnier! Als „Routiniers“ waren auch wieder Simon Habersack, Alexander Acimovic und unser Fohlen Pascal Cheng dabei.

Lenas erster ÖBV-Auftritt verlief sehr zukunftsreich, musste sie sich doch nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses mit Platz 2 im DE U13 B begnügen – eine tolle Leistung, auch hinsichtlich ihres Alters (10 Jahre). Nationalteamspieler Simon Habersack konnte zwei weitere Silbermedaillen im HE und HD U13 erspielen (zusammen mit Pascal Cheng). Lief es am Weg bis ins Finale noch glatt, so verkaufte sich Simon im Endspiel leider unter seinem Wert und scheiterte in zwei Sätzen. Im Herrendoppel-Finale war der Sieg in Reichweite, leider fehlte aber etwas die nötige taktische Cleverness und Konzentration, was am frühen Sonntagabend allerdings auch verständlich war. Die Bronzemedaille im Mixed erspielte sich Simon mit Chiara Rudolf aus Graz.
Im Einzel konnte Pascal einen weiteren Entwicklungsschritt machen und sich bereits auf Rang 7 vorspielen! Alexander Acimovic holte mit Platz 11 im A-Bewerb ebenfalls sein bestes Einzelergebnis bisher.
Unsere drei Neustarter machten einen guten Job und sammelten erstmals österreichweite Matchpraxis. Florian Wöhrl gewann immerhin 3 seiner 4 Matches (10. Platz U13B), für Mattias Horcicka wurde es ein Matchsieg aus 5 Spielen (11. Platz U13B) und Lorenz Oberndorfer konnte 2 seiner 5 Spiele gewinnen (7. Platz U13B).

Alles in allem war es wieder ein interessantes und gewinnbringendes Badmintonwochenende für unsere Nachwuchsathleten. Gewinnbringend zwar nicht in Form vieler Goldmedaillen (auch wenn wir teilweise knapp dran waren …), sondern viel mehr in Form von Erkenntnissen und Erfahrungen. Mit Sicherheit ist das momentan wertvoller für uns. Turniertechnisch lief alles gut ab, wobei leider etwas zu bemängeln ist, dass nur 7 Spielfelder für mehr als 100 Nennungen zur Verfügung standen. Knapp 20 Turnierstunden an zwei Tagen haben uns doch auch an unsere Grenzen gebracht, sowohl Spieler, als auch Trainer.

 

Links

Alle Ergebnisse vom 2. ÖBV Schülerturnier 2016/2017

Kommentare sind geschlossen.